PR-Spezialisten.de - Deutschlands PR-Spezialisten für Öffentlichkeitsarbeit -

Krisenvermeidungs PR

Eine Krise hat ihre Grundsteinlegung vor der Krise

Aus der analytischen Nachbereitung mit Kunden, deren Kommunikation wir während einer Unternehmens- oder Kommunikationskrise betreut haben, resultiert ernüchternd oft:

Jede Krise hatte eine Grundsteinlegung, die zwar nicht synchron sofort als Grundstein erkannt wurde. Spätestens jedoch als das Krisengebilde geschätzte 50 Prozent des Ausmaßes erreicht hatte, das schließlich auch extern die Phänomenologie einer Krise verkörperte, hatten die meisten involvierten Mitarbeiter die Substanz und Struktur dieser Krise bereits erkannt. Die Gründe für das Nichthandeln der Funktionsträger sind poly- kausal. Organisatorisch stehen jedoch mangelndes Krisentraining und fehlende Vorbereitung auf Krisenszenarien im Vordergrund des PR-Desasters. Gefolgt von ineffizienten Strukturen in der Kommunikationshierarchie.

Unsere Krisenvermeidungs-PR hilft Ihnen bereits während der Krisenentstehung, um die Notwendigkeit einer akuten Krisen-PR abzuwenden.

Die Anforderungen an die Reaktionszeit und Substanz von Krisenkommunikation steigen mit der Geschwindigkeit, in der sich seit Twitter, Facebook und Mikro-Netzwerken Stimmungen, Fakten oder Vorurteile binnen einer Stunde zu digitalen Hinrichtungen verdichten können, deren crossmediale Wirkung selten mit den Abendnachrichten endet. Häufiger folgt ein wochenlanges Reputationsbeben.

Um alle Möglichkeiten zu nutzen, die Notwendigkeit von adhoc Krisen-PR zu verhindern, haben wir dieses Wissen in die Dienstleistung Krisenvermeidungs-PR integriert:

Warten Sie nicht, bis Krisen-PR als letzte Option bleibt. Handeln Sie rechtzeitig! Wir unterstützen Sie mit unserem Krisenvermeidungs-Portfolio.

Weitere Leistungen im Krisenbereich:

- Krisen-Training

- Krisen-PR